Wie es weiter geht …

12301633_873918549395765_5061367597862400853_n

Obwohl wir unser Projekt „Proti Stassi“ als Anlaufstelle für Flüchtlinge in der Molkerei zumindest zunächst stoppen mussten sind einige Teammitglieder nach wie vor auf der Insel aktiv und unterstützen mit den bereits für das Projekt erworbenen Dingen aktiv zu helfen sowie andere Projekte sinnvoll zu unterstützen. Ein Beispiel dafür ist das von uns erworbene Gewächshaus, das mittlerweile von einer NGO neben dem Hot Spot Camp in Moria als Krankenstation genutzt wird. Wir haben Ihnen das Gewächshaus kostenfrei zur Verfügung gestellt, damit insbesondere dort vor Ort die Geflüchteten medizinisch versorgt werden können sowie Frauen einen Schutzraum haben können. Wir sind sehr froh, dass wir die tolle Arbeit der NGO’s dort mit unsem Gewächshaus unterstützen können.

Eine weitere Hauptaktivität für uns besteht nach wie vor im Transport von Flüchtlingen von den Stränden im Nordosten der Insel zu den Punkten wo sie eine Busverbindung Richtung Mytilini bekommen. Der von uns für das Projekt gekaufte Pick-up erweist sich von Tag zu Tag als sinnvoller, da er weitaus besser für die Straßen im Gelände geeignet ist als die meisten anderen Fahrzeuge. Für den Transport arbeiten wir eng mit „Ärzte ohne Grenzen“ zusammen, die mittlerweile ein ordentliches Transitcamp in Matamados aufgebaut haben und die Leute von dort aus mit Bussen nach Moria schicken. Außerdem stehen wir in ständigem Kontakt mit anderen Volunteergruppen an den Stränden und arbeiten auch mit der lokalen Bevölkerung zusammen um die Angekommenen so schnell wie möglich an einen warmen Ort zu bringen, an dem sie versorgt werden. Dafür sind wir fast täglich einige Stunden unterwegs.

Darüber hinaus vermitteln wir stets zwischen den Volunteergruppen und der lokalen Bevölkerung, die wir und die uns durch unsere lange Präsenz ziemlich gut kennen.

Das alles tun wir insbesondere, weil wir der Meinung sind hier immer noch eine Aufgabe zu haben und sinnvoll zur Versorgung und Weiterreise der Flüchtlinge beitragen zu können.