Windstärke 10

K1024_IMG_8296

Über Nacht ist das Wetter umgeschlagen. Der Südwind treibt Regen über die Insel. Draußen auf dem Meer sieht man ab dem Morgen immer mehr Schaumkronen, die in Richtung Norden hasten. Dennoch wurden auch in dieser Nacht drüben, an der türkischen Küste, Menschen in die Boote geprügelt. 250 Flüchtlinge kamen allein im Bereich von Molyvos an Land. Von der Anhöhe am Leuchtturm beobachten wir, wie sich ein überladenes Schlauchboot durch die Wellen quält. Endlos lange bis es endlich den Strand von Eftalou erreicht. Alle Passagiere scheinen wohlauf, haben die Überfahrt überstanden. Ein Wahnsinn bei Windstärke 10. Wieviele werden es sein, die es nicht geschafft haben? Mit den viel zu schwachen Außenbordmotoren sind die Boote ein Spiel des Windes und der Wellen. Auch die provisorischen Zelte, die Helfer am Strand errichtet haben, sind gefährdet.
Unterdessen versuchen wir weiter, im Dorf Überzeugungsarbeit zu leisten. Am Montag sind wir zu einer weiteren Versammlung eingeladen, auf der wir unser Projekt „Proti Stassi“ noch einmal erklären sollen. Seit zwei Wochen ruht die Baustelle an der alten Molkerei nun. Wir brauchen eine endgültige Entscheidung.